DAS PROJEKT

Das Theaterlabor führt in den Jahren 2022 bis 2024 das Projekt KulturBeWegnungen durch.

Die künstlerische Auseinandersetzung des Ensembles mit der deutsch-jüdischen Geschichte hat über die Jahre etliche Produktionen und Kunstaktionen hervorgebracht. Anknüpfend an diese Erfahrungen und unter dem Eindruck der aktuellen gesellschaftspolitischen Relevanz will das Theaterlabor das Projekt „KulturBeWegnungen-jüdische Kunst und Kultur in OWL“ umsetzen, dessen besonderer Fokus auf dem Leben und dem Schaffen jüdischer Künstler*innen und ihren Verbindungen zu Orten und Menschen in OWL liegt.

ZIELE

– Sichtbarmachung – Vernetzung – Künstlerische Kooperation –

Wir widmen uns der Frage, wo und wie jüdische Kunst und Kultur in OWL verankert war und ist und wollen diese vor Ort durch unterschiedliche Kulturveranstaltungen und Kunstaktionen sichtbarer machen. Zudem sollen Verbindungen und Begegnungen zwischen unterschiedlichsten Beteiligten geschaffen und ermöglicht werden. Hierfür sucht das Theaterlabor soziokulturelle Gruppen, Angebote und Einrichtungen in OWL als Kooperationspartner und macht sich mit ihnen gemeinsam auf den Weg einer inhaltlichen Recherche und künstlerischen Auseinandersetzung, an dessen Ende die gemeinsame Umsetzung diverser Kulturveranstaltungen oder Kunstaktionen steht.

PARTNERSCHAFT UND KOOPERATION

Der Austausch und die Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit jüdischen und nicht-jüdischen Akteur*innen, Gruppen und Einrichtungen stehen im Vordergrund. Die Einbindung von Schüler*innen, Senior*innen, interessierten Laien, professionellen Künstler*innen, sozio-kulturellen Gruppen und kulturellen Einrichtungen vor Ort ist zentrales Anliegen des Projekts. Ziel ist es, gemeinsam ortsspezifische Veranstaltungen und Kunstaktionen zu entwerfen und unter Mitwirkung der Menschen vor Ort umzusetzen.

Wenn Sie Interesse haben

  • an pädagogischen Projekten

  • an der Entwicklung einer gemeinsam geplanten Veranstaltung

  • an Themen, an denen sie/ihre Community gern künstlerisch arbeiten wollen

  • einen Ort, eine Person, ein Thema stärker in die öffentliche Wahrnehmung zu bringen

dann wollen wir gern im Rahmen des Projekts mit Ihnen kooperieren.

VERANSTALTUNGEN, PLATTFORMEN, PARTIZIPATION

Künstlerisch sind eine Vielzahl an Formaten und Ansätzen denkbar; neben theatralen Formen sind Lesungen, multi-mediale Installationen und Performances, Interviewreihen, theaterpädagogische Workshops und auch genreübergreifende Formate möglich. Hier bringt das Theaterlabor Bielefeld neben der Erfahrung aus der eigenen künstlerischen Praxis auch langjährige Erfahrung im Bereich sozio-kultureller und pädagogischer Arbeit mit.

AKTUELL

www.KulturBeWegnungen.de

01.10.22: Performative Installation zum Leben und Werk Jenny Alonis in der Uni Paderborn

Ansprechpartner:innen:

Indira.Heidemann@Theaterlabor.de

Isabel.Remer@Theaterlabor.de

Thomas.Behrend@Theaterlabor.de


Das Projekt KulturBeWegnungen wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW