Theaterlabor unterwegs // SEJ A MENSCH!

Theaterlabor unterwegs // SEJ A MENSCH!

Performative Bespielung der Herforder Synagoge in der Komturstrasse

Eintritt auf Spendenbasis bei der Veranstaltung

um Anmeldung wird gebeten unter: info@theaterlabor.de


Was ist das Menschliche in allen Menschen?

Als wir vor knapp einem Jahr den Plan fassten, die Herforder Synagoge zu bespielen, war die Welt eine Andere. Die Ereignisse der letzten Monate führen uns zu den Abgründen menschlichen Verhaltens und wir sind versucht, zu verstummen. Wir wollen dennoch das Wagnis einer künstlerischen Reflexion auf das Hier und Jetzt unternehmen. Mit Hannah Arendt, Carolin Emcke, Christa Wolf und Jenny Aloni im Gepäck bewegen wir uns an den erschreckenden Rändern menschlichen Verhaltens und fragen nach dem Vertrauen in Lebens- und Gestaltungswillen. Das 10-köpfige – eigens zusammengestellte Ensemble wird in dieser Performance die Räume der Synagoge bespielen: Performance, Schauspiel, Live-Musik leiten die Zuschauer vom Hof durch das Gebäude bis hinauf in den Betsaal. Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum Austausch mit den Künstler:innen und dem Vorsitzenden der jüdischen Gemeinde.


Die Aufführung ist Teil des Projekts „Refugien in OWL – Vom Wurzeln und Blühen“. Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und gefördert durch die LWL-Kulturstiftung

Veranstalter: Theaterlabor

 

   

Datum

23.06.2024

Uhrzeit

16:00

Veranstaltungsort

Herforder Synagoge in der Komturstrasse
Theaterlabor unterwegs

Veranstalter

Theaterlabor unterwegs